« zur Übersicht «

19-02-2020

Die Nachwuchsmannschaften des TTC Weingarten Jugend und Schüler beim Bezirkspokal 2020 in Forchheim

Zu den Pokalfinalspielen am Samstag den 08. Februar 2020 (Final-Four-Turnier)des Bezirkes Karlsruhe qualifizierten sich gleich drei Nachwuchsmannschaften vom TTC Weingarten, die Jugendmannschaft, die A-Schüler und die B-Schülermannschaft. Die Auslosungen der Partien vor Ort in Forchheim waren sehr unglücklich und erbrachten in allen 3 Konkurrenzen die vermeintlich schwersten Gegner. Dies sollte sich auch in den Ausspielungen bestätigen.

In der Jugend mussten Samira Apfel, Felicitas Reif und Ersatzspieler Nico Decker gegen den haushohen Favoriten aus Grünwettersbach antreten. Trotz heftiger Gegenwehr in den Einzelpaarungen und einer Doppelpaarung (Samira und Felicitas) gelangen zwar einzelne Satzgewinne aber keine Siegpunkte  gegen den späteren Pokalsieger.

Die Schüler-B Mannschaft in der Besetzung Finja Kestler, Arthur Schaarschmidt und Jonathan Stern mussten im Halbfinale gegen den TTC Ka-Neureut antreten. Nachdem Finja unsere Mannschaft noch mit 1:0 in Führung brachte und auch im Doppel mit Arthur erfolgreich blieb, stand es nach den ersten vier Begegnungen 2:2. Zwei knappe Niederlagen in den nächsten beiden Paarungen beendeten den Traum vom Finale (welches anschließend vom TTC Ka-Neureut gewonnen wurde). Im kleinen Finale um Platz 3 gegen den VSV Büchig  war der Spielverlauf noch spannender. Nach der Führung mit 3:1 Punkten durch Finja und Arthur, musste die Mannschaft noch den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 3:3 hin nehmen, bevor es dann Arthur vorbehalten blieb den letzten Punkt, zum 4:3 und damit Platz 3 am Ende, bei zu steuern. Glückwunsch zu diesem schönen Abschluss auch an den Betreuer A. Bäuerle.

v.l.: Jonathan Stern, Arthur Schaarschmidt und Finja Kestler

 

Auch bei den A-Schülern in der Besetzung Colin Kestler, Levi Herbster und Nico Decker erbrachte die Auslosung mit der Halbfinalpaarung gegen den VSV Büchig das vorweg genommene Finale. Die Begegnung auf sehr hohem Niveau war an Spannung kaum zu überbieten. Nachdem Colin souverän den ersten Sieg erspielte, brachten die beiden folgenden Niederlagen von Levi und Nico den Gegner mit 2:1 in Führung. Das Doppel mit Levi und Colin war sensationell gut was auch an der Klasse des Gegners lag. Nach 1:2 Satzrückstand konnten die beiden das Spiel im entscheidenden Satz mit 15:13 für sich verbuchen. Danach zeigte Colin nochmals seine Klasse und ließ dem Kontrahenten keine Chance. Levi agierte auch in seiner 2. Begegnung zu unkonzentriert unterlag und es stand wieder Unentschieden. Nun lag es an Nico in der letzten Begegnung die Weichen auf Sieg zu stellen. In einer taktisch klug geführten Partie erspielte er sich den vorher nicht geglaubten Punkt zum 4:3 Sieg für die Mannschaft. Beflügelt davon war im Finale gegen den TTV Ettlingen die Mannschaft nicht mehr zu bremsen. Alle vier Auftaktbegegnungen wurden gewonnen, wobei Levi wieder zur gewohnten Form fand und die vermutlich stärkste Spielerin von Ettlingen schlagen konnte. Nico und Colin agierten ebenfalls sehr souverän und der Siegpunkt im Schlussdoppel brachte den verdienten 4:0 Erfolg und den Pokalgewinn. Somit gelang der Mannschaft eine erfolgreiche Titelverteidigung aus dem Vorjahr. JH

v.l.: Nico Decker, Colin Kestler und Levi Herbster

 

Wir gratulieren den Mannschaften zu ihren schönen Erfolgen.



 


Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Kommentar:
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone. Weiterlesen …