« zur Übersicht «

23-07-2022

Tolle Erfolge bei den Meisterschaften der Damen in den Leistungsklassen in Baden-Württemberg und bei den Ausspielungen der deutschen Meisterschaften für Samira Apfel vom TTC Weingarten

Nach zwei Jahren Pause aufgrund der Corona-Pandemie im Turnierspielbetrieb beim Tischtennissport, konnten nun endlich wieder die Ausspielungen für den Amateursport in den Leistungsklassen der Verbände in Baden-Württemberg bis hin zu den Deutschen Meisterschaften 2022 der Leistungsklassen Damen und Herren, ausgetragen werden.

Die Qualifikationswettbewerbe auf der Ebene Baden-Württemberg fanden am 15. Mai in Stutensee-Spöck statt. Für den TTC Weingarten ging Samira Apfel in der Klasse B und A bei den Damen an den Start. Im B-Wettbewerb war an Samira kein Vorbeikommen. Souverän zog Sie über die Gruppe ins Halbfinale ein, ließ auch hier der Gegnerin wenig Chancen und siegte auch im Endspiel verdient mit 3:1 Sätzen gegen Leonie Müller aus TTBW.

Im A-Wettbewerb wurde die Konkurrenz schon etwas straffer, da sich dort einige gute Spielerinnen aus den Oberligen Baden-Württembergs tummelten. Knappe Siege in den Gruppen bescherten auch hier Samira den Einzug in die Finalrunden. Im Viertelfinale war die Oberligaspielerin aus Ettlingen, Nguyen Bao, Samira aber auch nicht gewachsen und der Schritt ins Halbfinale war mit einem 3:1 Sieg perfekt. Dort traf Samira auf Anna Gaiser, ein Talent aus dem Landeskader Baden-Württemberg der Nachwuchsspielerinnen. Mit 1:3 in den Sätzen aber denkbar knappen Entscheidungen, musste Samira der Gegnerin den Vortritt lassen, konnte sich am Ende aber über den 3.Platz freuen.

Knapp 4 Wochen später am 10. bis 12. Juni fanden in Schwarzenbek (Schleswig-Holstein) die „Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen“ statt. Anreise war am Freitag 10. Juni wo auch die ersten Eindrücke einer deutschen Meisterschaft auf Samira einwirkten. Ohne Vorschusslorbeeren ging Samira am Samstag in die Gruppenspiele und überraschte schon hier einige weitaus besser eingestuften Spielerinnen mit ihrem Können. Platz 2 in der Gruppe und damit der Einzug in die Finalrunde sowie das Erreichen des Achtelfinales im Doppelwettbewerb mit ihrer Partnerin aus Württemberg, waren am Tagesende die erfolgreiche und nicht unbedingt erwartete Ausbeute von Samira.

Die Finalrunde am Sonntag wurde im KO-Verfahren ausgespielt. Die Auslosung erbrachte für Samira schon in der ersten Runde eine hohe Hürde. Niemand anderes als die an Nr. 2 gesetzte Spielerin des Turniers erwartete die Spielerin des TTC Weingarten. Samira konnte überraschen und gab der Gegnerin mit 3:1 Sätzen das Nachsehen. Im Viertelfinale zeigte Samira das bisher beste Tischtennis in ihrer Karriere und verließ mit 3:2 Satzgewinn als Siegerin den Tisch. Erst im Halbfinale wurde der Lauf von Samira gestoppt. Einen Tick zu deutlich war die Niederlage gegen die spätere Zweite mit 0:3 Sätzen. Trotz allem wusste Samira an den 3 Tagen zu überzeugen, steigerte sich in jedem Spiel und darf sich am Ende über den hervorragenden 3. Platz bei den deutschen Meisterschaften und dem besten Abschneiden in ihrer bisherigen Laufbahn, freuen.

Herzlichen Glückwunsch und einen großen Dank an Samira, die den TTC Weingarten bei diesen Wettbewerben vertreten hat. Ihr selbst weiterhin tolle Erfolge und viel Spaß beim Tischtennissport. JH

 



 


Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Kommentar:
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone. Weiterlesen …